vrijdag 18 maart 2011

Fishguide Johan: Wer ich bin und wofür ich stehe!

Meine Name ist Johan Caneel und ich wohne in der alten Hansestadt Tiel, in der Provinz Gelderland, nicht weit entfernt von Arnheim. Der Landstrich, in dem ich lebe, nennt sich "Betuwe" und ist geprägt durch Landwirtschaft und eine sehr große Vielfalt von Gewässern und Wasserwegen. In meiner Umgebung gibt es reichhaltige, abwechslungsreiche Möglichkeiten für die Sportfischerei in der Flusslandschaft von Waal (Hauptstrom des niederländischen Rheins), Niederrhein (Nederrijn), Maas, Lek und Linge.

Seit meiner frühesten Jugend habe ich die Begeisterung für das Angeln und das damit verbundene Naturerlebnis entdeckt und dies hat mich nie wieder losgelassen. Über die vielen Jahrzehnte habe ich als zunächst als begeisterter Freizeitangler und später als Fishguide die umliegenden Gewässer im Detail kennen gelernt und viele Erfahrungen über erfolgversprechende Fangplätze/-methoden, Beißzeiten und jahreszeitliche Besonderheiten gesammelt.
Nach Beendigung meiner beruflichen Tätigkeit, habe ich mich im Jahr 2011 entschlossen, Fishguiding für Gäste professionell anzubieten. Dies gibt mir die Möglichkeit, meine Passion für den Angelsport und meinem umfangreichen Erfahrungsschatz mit meinen Gästen zu teilen. Ich habe große Freude daran, mit Ihnen eine entspannte und zugleich spannende Zeit auf dem Wasser zu verbringen.
Auf dem Wasser eröffnet sich immer wieder eine neue Welt und man erfährt zudem wahre Freiheit in der Natur. Keine Zäune oder Gräben, die an der  Durchfahrt hindern, und direktes Erleben von Wind, Wasser, Sonne und Jahreszeiten. Durch das Angeln kommt noch eine wunderschöne und spannende Dimension hinzu. Diese Faszination überträgt sich auf meine Gäste, ob jung oder alt.

Raubfische stehen im Mittelpunkt meiner Angeltouren: Die Gewässer sind reich an Hechten, Zandern, Flussbarschen, Alanden und Rapfen. Auf diese Zielfische wird mit Kunstködern mit verschiedenen Techniken (Schleppfischen mit Wobblern, Spinnfischen und Vertikalangeln mit Gummifischen) vom Boot aus gefischt. 


Wichtig ist für mich insbesondere, dass die Fische respektvoll und schonend behandelt werden. So wird grundsätzlich ohne Widerhaken an den Kunstködern geangelt und alle Fische kommen entsprechend des Prinzips “catch & release” wieder zurück in ihr Element. Dies ist wichtig, um die Artenvielfalt und den Fischreichtum in den holländischen Gewässern zu erhalten. Da dies zwischenzeitlich zum Prinzip vieler Angler in den Niederlanden geworden ist, führt dies dazu, dass der Fischreichtum in den Gewässern sehr groß ist und die Chance steigt, kapitale Exemplare zu Gesicht zu bekommen.

Die Erlebnisberichte von meinen Angeltagen mit vielen schönen Bilder finden Sie auf dieser Website (siehe Verslag 2010-2016). Hier kann man sich einen Eindruck von den Fangergebnissen, der Vielfalt der Fische und der beeindruckenden Natur machen. Weitere Fangberichte finden sich auf den Websites
http://www.metersnoeken.nl/ und http://www.totalfishing.nl/, die von Freunden von mir betrieben werden.

Jeder Gast der mit mir eine Fishguiding Tour bucht, bekommt im Nachhinein die schönsten Schnappschüsse des Tages im digitalen Foto-Format. Dies ist immer eine schöne Erinnerung an die Erlebnisse und man kann diese mit Freunden und der Familie teilen.