vrijdag 18 maart 2011

Das eingesetzte Boot, die Anzahl der Gäste und die Dauer von Fishguiding Touren


Für die Fishguiding Touren wird ein spezielles Boot für Sportfischerei eingesetzt: Es handelt sich um eine Tomasco 4,65 Meter Pike Fighter. Dieses fast fünf Meter lange Boot hat einen kräftigen Außenbordmotor mit einer Leistung von 50 PS und einen Bug-Elektromotor (Minn Kota I-Pilot 55 lbs). Der Elektromotor wird dafür eingesetzt, das Boot beim Angeln in der Strömung auf der Stelle zu halten und einen geräuschlosen und wohldosierten Vortrieb beim Vertikalangeln oder Wurfangeln zu ermöglichen. Auf dem Boot sind zwei sehr bequeme drehbare Anglersitze vorhanden.
Zur Ausrüstung zählen weiterhin mehrere Echolote, Rutenhalter, Kescher, Schwimmwesten und sonstiges Angelzubehör.
Das Boot ist grundsätzlich für zwei Gäste ausgelegt. Dies stellt sicher, dass ich mich als Guide ideal um die Gäste kümmern kann und Ihnen die notwendige individuelle Aufmerksam schenken kann.



Beim Familienangeln können maximal 3 Personen  zu einer Fishguiding Tour mit kommen. Schwimmwesten für die Kinder werden bereit gestellt. Ideal ist es für das Familienangeln ist eine Bootsbesetzung mit einem Erwachsenen und ein oder zwei Kinder oder zwei Erwachsenen und einem Kind.

Dauer von Fishguiding Touren: Die Fishguiding Touren dauern mindestens 6 Stunden. Die Abfahrtszeit kann individuell vereinbart werden. Es empfiehlt sich allerdings, am Morgen zwischen 7:00 und 9:00 Uhr zu starten.
Die Stelle wohin wir angeln gehen überlegen wir uns zusammen. Die Wahl wird in Zusammenhang mit ihren Wünschen und Möglichkeiten, unter Berücksichtigung der saisonalen Bedingungen, wie auch der Wetterumstände und Wasserbedingungen, gemacht.

In kalten Zeiten ist gute Kleidung natürlich eine Bedingung. Auf dem Wasser fühlt man die Kälte mehr.

Die Techniken die wir nutzen sind ganz verschieden. So können wir Schleppen, vertical Angeln, Spinnfischen und noch mehr. Jede Art stellt unterschiedliche Anforderungen an das verwendete Material. Ein Wobbler von 4 Zentimeter erfordert nun einmal ein andere Schnur und Rute als ein Wobbler von 25 Zentimeter oder ein grosses Stück Gummi.