vrijdag 18 maart 2011

Allgemeines zu Fischereiberechtigungen

Allgemeines zu Fischereiberechtigungen

Wie auch in Deutschland, werden in den Niederlanden verschiedene rechtliche Anforderungen an die Fischerei gestellt. Dabei gibt es zum Teil gesetzliche (behördliche) Anforderungen zum anderen werden einige Gewässer auch von Angelsportvereinen und -verbänden bewirtschaftet, die die entsprechenden Fischrechte gepachtet haben.
Auf vielen Gewässern kann in den Niederlanden mit dem sogenannten "VISpas" geangelt werden. Es handelt sich hierbei um eine Fischereiberechtigung für ein Jahr, die für einen Betrag zwischen 30-40 Euro erworben werden kann. 


Lesen Sie hierzu mehr in dem Abschnitt "Angellizenzen". Eine Sportfischerei-Prüfung ist in den Niederlanden nicht notwendig. Insofern ist hier vieles einfacher als in Deutschland.
Wichtig ist es allerdings bezüglich der Lizenzen eine klare Vereinbarung mit dem Fishguide zu treffen. Denn der Grundsatz bleibt: Ohne eine gültige Fischereiberechtigung ist das Angeln in den Niederlanden - genauso wie in Deutschland - nicht erlaubt.
Ich bin Ihnen gerne bei Fragen bezüglich der Fischereiberechtigung behilflich.


Daneben finden Sie in den folgenden Abschnitten noch Informationen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Guiding Touren, in denen die Fragestellungen bezüglich der Haftung und Verantwortung bezüglich der angebotenen Dienste dargestellt werden.